Die wichtigsten neuen Funktionen

Überblick der GeoDict 2021 Release Highlights

In der Bildverarbeitung:

  • das Labeln von Bildern mit dem Watershed-Algorithmus (auf dem Bildgradienten, dem morphologischen Gradienten oder direkt auf dem Bild),
  • die neue Mehrphasen-Bildsegmentierung mit dem Watershed-Algorithmus,
  • die interaktive künstliche Intelligenz-Segmentierung,
  • eine einfacher zu verwendende GUI für das Segmentieren und Labeln von Bildern,
  • eine einfache direkte Visualisierung von Bildern in 3D, zusammen mit einer Segmentierung,
  • einen nahtlosen Zoom in der Visualisierung der 2D-Bildverarbeitungs, und mehr.

Lesen Sie mehr: GeoDict - Werkzeuge für Bildverarbeitung und -analyse

In der Bildanalyse:

  • eine genauere Berechnung von Blasenpunkt und eine verbesserete Porenhalsanalyse,
  • das Flood-Fill-Werkzeug zur direkten Unterscheidung kleiner und großer Poren,
  • Bericht über Dead-End-Poren,
  • Berechnung der geodätischen Tortuosität,
  • Auf künstlicher Intelligenz basierende Identifizierung von Binder in granularen Medien,
  • Berechnung von Aspektverhältnis und Trägheitsmoment von Körnern,
  • die Möglichkeit, eine eigene künstliche Intelligenz für hauseigene Bildanalyse zu trainieren, und mehr.

Lesen Sie mehr: Trainieren Sie Ihre eigene KI - Verbesserte Objektidentifizierung für schnellere Bildverarbeitung

In der Materialmodellierung:

  • Beseitigung von Objekt-Überlappungen in Materialmodellen mit dem Watershed-Algorithmus,
  • direkte Markierung von Objektkontakten,
  • Modellierung ultra-realistischer granulärer Strukturen mit Imperfektionen unter Verwendung von Gaußschen Zufallsfeldern und Oberflächenrauheit,
  • einfache detaillierte Spezifikation von Faserrichtungen und Welligkeiten in Fasermodellen,
  • präzise freie Erstellung von einlagigen Gewebe, und mehr.

In der Simulation von Eigenschaften:

  • ein neuer schneller und speichereffizienter LIR-Löser für die Batteriematerialforschung,
  • die Berücksichtigung von porösem Binder und Ruß (Carbon Black) in Batteriesimulationen,
  • die neue Benutzeroberfläche und das Postprocessing für komplette Filtersimulationen,
  • verbesserte Genauigkeit und Prozessgeschwindigkeit bei der Simulation von Strukturdeformationen,
  • Berechnung von Zweiphasenströmung mit konstanter Strömungsgeschwindigkeit und gemischter Benetzbarkeit,
  • die Simulation chemischer Reaktionen 1. Ordnung für Katalysatoren und andere Materialien,
  • die Simulation anisotroper Diffusion mit sehr hohen Kontrasten, und mehr.

Lesen Sie mehr: Schneller und speichereffizienter Batterielöser: LIR in BatteryDict
Lesen Sie mehr: Verbesserte Präzision und Geschwindigkeit für Strukturdeformationen in ElastoDict

Bei allen Simulationsmodulen:

  • die Verfügbarkeit von Floating-Lizenzen für RLM-Floating-Server,
  • die On-Demand-Cloud-Berechnungen mit KaleidoSim,
  • die verbesserte 2D-Visualisierung,
  • die reaktivere GUI und die verbesserte Datei- und Daten-Handhabung,
  • die Möglichkeit von mehreren Materialgesetzen pro Eintrag in der Materialdatenbank,
  • der Export von objektscharfen Triangulierungen in andere Software und die direkte Triangulation von Grauwertbildern, und mehr.

Lesen Sie mehr: GeoDict Cloud - High Performance Computing für die Materialentwicklung